Die TUHH ist eine der jüngsten und erfolgreichsten Technischen Universitäten in Deutschland. 1978 wurde die TUHH gegründet mit dem Ziel, den Strukturwandel der Region zu fördern. Heute arbeiten 96 Professorinnen und Professoren und rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (davon 614 wissenschaftliche, inklusive der Drittmittelstellen) an der TUHH. Bei rund 6.500 Studierenden eröffnet sich ein hervorragendes Betreuungsverhältnis. Auf dem Campus ist vielfältiger Raum für Begegnungen und fruchtbaren Gedankenaustausch. Die Stimmung ist einfach zu beschreiben: jung, innovativ, unkonventionell, originell und kreativ - eine ideale Atmosphäre für die Entwicklung neuer Ideen in den Ingenieurwissenschaften.

So hat sich die TUHH zu der norddeutschen wissenschaftlichen Technikschmiede entwickelt, die nicht nur ein bauliches Schmuckstück für Harburg ist, sondern vor allem das pulsierende Herz der innovativen Zukunft Hamburgs ist. Rund um die TUHH entstehen Ansiedlungen von jungen Start-ups und High-Tech-Unternehmen. Gemeinsam mit ihrer Tochter-Gesellschaft für den Technologie-Transfer, der TuTech Innovation, wird an den Herausforderungen der Zukunft gearbeitet: Grüne Technologien, neue Energiekonzepte, Life Sciences, Schiffbau und Meerestechnik, Luftfahrt und neue Werkstoffe sowie das Querschnitt-Thema Digitalisierung umreißen stichwortartig das Profil der Forschung. Der Anteil eingeworbener Forschungsgelder ist überdurchschnittlich hoch, was als Nachweis für hohe Qualität und internationales Renommee gilt.

Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle in der Forschung und der Lehre. So bietet das Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der TUHH seit Jahren eine Ringvorlesung zum Thema Energietechnik, Energiewirtschaft und Fragen der Einführung regenerativer Energiesysteme. Das Leitmotiv der TUHH entspricht seit ihrer Gründung dem Ideal, Technik für die Menschen zu entwickeln.